Glastüren und Glasschiebetüren: ein Ratgeber

Die Vorteile von Glastüren

Angenehme Lichtverhältnisse sind essentiell im Bereich der Inneneinrichtung. Dies umfasst nicht nur die Auswahl der geeigneten Lampen und Leuchtmittel, sondern auch die Maximierung des Tageslichteinfalls. Ohne Zweifel stellt Tageslicht das „wertvollste“ Licht dar, sein positiver Einfluss auf unser seelisches Wohlbefinden ist unumstritten. Große Fensterflächen und die beliebten „bodentiefen“ Fenster – ob beim Neubau oder über Renovierungsmaßnahmen – sorgen für ein Grundmaß an freundlichem Sonnenlicht. Türen aus Glas erlauben nun, das Maß an Tageslicht innerhalb des Hauses oder der Wohnung zu erhöhen, dadurch, dass jeder Raum auch vom angrenzenden Zimmer durch eine Glastür Licht erhält – und das ggf. sogar gegenseitig!

Weiterhin ist ein Kennzeichen moderner Architektur, dass Räume nicht mehr klar und streng voneinander getrennt werden – hier die Küche, Tür, Wohnzimmer, Tür … – sondern harmonisch ineinanderfließen. Der bedeutendste Trend hierbei ist sicherlich die Wohnküche, welche das (gemeinsame) Kochen und spätere Speisen auch optisch-strukturell miteinander verbindet. Gleichermaßen führen Glastüren zu einer optischen Verbindung der einzelnen Räume – mit dem angenehmen Nebeneffekt, dass die einzelnen Räume größer wirken. Die Transparenz der Glastüren vermittelt darüber hinaus Freundlichkeit und Offenheit.

Wenn das Mehr an Licht, aber dennoch keine völlige Transparenz gewünscht ist – etwa bei WC- oder Badezimmertür – kann man zu satinierten oder mattierten Glastüren greifen. Ein interessanter Effekt entsteht durch farbig getönte Glastüren, welche je nach Intensität des Lichteinfalls ganz unterschiedliche optische Wirkungen zeigen.

Innentüren aus Glas passen perfekt zum modernen Wohnstil, doch auch klassische Einrichtungen sind damit sehr gut vereinbar, da eine Glastür durch ihre Transparenz meist eher dezent wirkt. Trotz der leichten Anmutung – und entgegen manchem Vorurteil – sind Glastüren sehr robust und, wenn es nicht zu einer Beschädigung kommt, extrem langlebig und formbeständig. Die Reinigung ist denkbar einfach (normaler Glasreiniger reicht aus), eine Pflege ist nicht wirklich notwendig. Überraschenderweise erweisen sich Glastüren auch als schall- und wärmedämmend!

Glastüren auf einen Blick:

-          Optimale Lichtausbeute sorgt für angenehme Helligkeit

-          freundlicher, leichter, transparenter Wohnstil

-          Räume wirken optisch verbunden und größer

-          Sehr große Lebensdauer

-          Kein Verziehen / hohe Formbeständigkeit

-          Einfache Reinigung, kein Pflegebedarf

-          Wärme- und Schalldämmend

-          Schier grenzenlose Auswahl an Designs und Ausführungen!

Hoher Sicherheitsstandard, viele Materialien und Ausführungen

Vor allem der Glastüren-Neuling mag verständlicherweise die Befürchtung hegen, dass eine Glastür nicht nur sehr empfindlich ist und leicht zu Bruch geht, sondern dass darüber hinaus ein Verletzungsrisiko entsteht mit großen, scharfen Splittern. Dies umso mehr, wenn man kleine Kinder im Haus hat. Diesbezüglich können wir Sie aber beruhigen! Moderne Glastüren müssen der DIN EN 12150 nach zwingend aus Sicherheitsglas bestehen, entweder aus ESG (Einscheibensicherheitsglas) oder VSG (Verbundsicherheitsglas), welches auch bei der Windschutzscheibe von Autos verwendet wird. Wenn es zu Bruch gehen sollte, ist die Verletzungsgefahr wesentlich geringer als durch Scherben von normalem Flachglas.

Moderne thermische Produktionsverfahren bei knapp 600° Celsius verleihen dem Glas eine enorme Robustheit und Belastbarkeit, auch gegen Biegen und Schläge. Beim VSG werden zwei Sicherheitsgläser permanent verbunden via innenliegender Spezialfolie. Dies erhöht abermals Robustheit sowie Schallschutz, und erlaubt zusätzliche Designvarianten. Auf der innenliegenden Folie aufgebrachte Effekte sind logischerweise geschützt vor äußeren Beschädigungen oder Abnutzung!

Verschiedene Bearbeitungen spielen mit dem Licht

Zweifelsohne stellt das „Spiel mit dem Licht“ einen der Reize dar bei vielen Glastür-Ausführungen. Je nach Glasbearbeitung – ob matt, satiniert oder auch farbig getönt – wirkt das hindurchfallende Licht unterschiedlich. Abhängig von der Tageszeit lässt das Sonnenlicht eine Glastür ganz unterschiedlich wirken. Besonders interessant ist dieser Effekt bei farbig getönten Gläsern. Doch auch sehr „opake“, sprich: undurchsichtige Glastüren, etwa mit eleganter schwarzer Glasoberfläche, besitzen ihren Reiz. Die modernen Produktionsmethoden erlauben heutzutage die erstaunlichsten Bearbeitungen und Effekte bei Glastüren – kaum ein anderes Einrichtungselement erlaubt derartige „Aha-Effekte“! (Überzeugen Sie sich doch einfach einmal selbst davon in unserer großen Türenausstellung inklusive vieler original verbauter Glastüren). Die verbreitetsten Varianten bei Glastüren sind Mattglas bzw. Milchglas, teilmattierte Glastüren via Sandstrahlung, satinierte Glasflächen, Rillenschliff sowie detaillierte Siebdruckmotive, auch in Farbe.

Weitere Ausführungen: Glasrahmentür, Pendel-, Dreh- und Schiebetür

Die bisherigen Ausführungen bezogen sich auf die klassische „Ganzglastür“, welche komplett aus Glas besteht. Weitere Ausführungen sind:

-          die Glasrahmentür (bestehend aus einem Holzrahmen mit Glasfüllung)

-          Pendeltüren (zu beiden Seiten des Raumes öffnend)

-          Drehtüren (vor allem für öffentliche Objekte)

-          Schiebetüren (mehr zu Schiebetüren aus Glas im Folgenden!)

Tipps für den Kauf

Wie schon angedeutet, ist die Fülle an Wahlmöglichkeiten bei Glastüren schier grenzenlos. Somit ist auf jeden Fall die Chance gegeben, die perfekte Tür für Ihre Immobilie zu finden, ob Gewerbe oder Privat! Doch diese „perfekte Glastür“ müssen Sie natürlich erst einmal finden. Doch wir sind überzeugt: Die Mühe lohnt sich! Denn eine Inneneinrichtung, die gut zueinander passt, fällt sofort ins Auge und hat auf jeden Fall eine starke Wirkung, wenn die einzelnen Elemente miteinander „kommunizieren“. Wer nicht selber der geborene Inneneinrichter ist, sollte sich nicht scheuen, den Rat des Fachmanns einzuholen, ob Innenarchitekt, Raumausstatter oder auch die Türenprofis vom Fachhandel Ihres Vertrauens.

In vielen Fällen können Sie für Ihre neuen Glastüren bereits vorhandene Zargen aus Holz oder Stahl verwenden. Wichtig ist nur, dass diese das vergleichsweise hohe Gewicht einer Glastür tragen können. Dieses liegt nämlich mit ca. 20 kg/m² über den meisten Innentüren, auch über der Premium-Innentür mit Röhrenspanplatte (ca. 15 kg/m². Mehr zum Thema in unserem Innentüren-Ratgeber!).

Sicherheitshalber sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Glastür in Bezug auf ein Absinken kontrollieren.

Eine komplett transparente und gut geputzte Glastür wirkt fast unsichtbar – was eigentlich faszinierend ist, aber auch dazu führen kann, dass man sie übersieht und dagegenläuft! Vor allem kleine Kinder, aber auch Erwachsene können diese Erfahrung machen. Mit dezenten Motiven oder Teilsatinierungen können Sie das Risiko verringern, und erhalten dennoch weitgehend Transparenz und Lichteinfall.

Glasschiebetüren

Die Vorteile

Neben den bereits erwähnten Kennzeichen moderner Raumkonzepte – Offenheit, Transparenz, fließende Übergänge zwischen einzelnen Wohnbereichen – gehört auch Flexibilität und Variabilität zu den Anforderungen. Schiebetüren – ob aus Holz oder Glas – ermöglichen verschiedene Raumnutzungen. So lassen sich zwei Räume voneinander trennen oder zu einer großen Raumeinheit verbinden. Im geöffneten Zustand sorgt eine Schiebetür für einen weiteren Blick und für mehr Helligkeit. Das Praktische bei Glastüren: Sie wirken immer harmonisch, ob offen oder geschlossen, was bei der offen stehenden Zimmertür nicht der Fall ist. Die Schiebetür aus Glas oder anderen Materialien sorgt für einen großen Durchgang, ohne den Platzbedarf eines in den Raum öffnenden Türblatts: besonders bei großen Sälen und vielen eintretenden Personen kann dies von Vorteil sein!

Verschiedene Ausführungen

Kugelgelagerte Gleittürsysteme

Mithilfe von Rollen „gleiten“ diese Glasschiebetüren innerhalb einer Führungsschiene über den Boden.

Hängende Glasschiebetüren

Diese Glasschiebetüren kommen ohne Boden-Führungsschiene aus und „schweben“ über dem Boden. Durch den Verzicht der Führungsschiene ist ein durchgängiger, unterbrechungsfreier Bodenbelag zwischen den Zimmern möglich, was die optische Verbundenheit der Räume unterstreicht und sehr elegant wirkt.

Ein- und zweiflüglige Varianten

Klassischerweise gibt es Schiebetüren sowohl einflüglig als auch zweiflüglig. Die Wahl trifft man abhängig von der Breite der Türöffnung und dem Platzangebot für die Flügel zu den Seiten hin. Glasschiebetüren gehören zu den beliebtesten Ausführungen neben Schiebetüren aus Holz.

Meistens verläuft eine Schiebetür vor der Wand. Soll die Schiebetür innerhalb der Seitenwände verschwinden, muss das entsprechende Wandmodell vorher installiert werden: keine triviale Aufgabe. Einfacher ist es in diesem Fall natürlich, wenn Sie bei einem Neubau eventuelle Schiebetüren direkt mit einplanen und schon vorher exakt das passende Modell auswählen und für die entsprechenden Wände sorgen! Eine andere Möglichkeit, die Schiebetür dezent zum „Verschwinden“ zu bringen, besteht darin, sie hinter (decken-)hohen Schrank- oder Regalwänden verlaufen zu lassen.

Alternativ kann die Schiebetür dank reizvoller Designs auch zum attraktiven Hingucker avancieren!

Qualität und Extras bei Glasschiebetüren

Ohne Frage ist Ihr erster Anspruch an eine Glasschiebetür, dass sie sich möglichst dauerhaft einfach öffnen und schließen lässt. Ein präziser Lauf in den Führungen, ob hängend oder mit Bodenschiene, ist essentiell! Weiterhin wirken auf eine Glasschiebetür beim Öffnen und Schließen große Kräfte, etwa, wenn man sie schwungvoll zur Seite befördert. Unsere Empfehlung: Setzen Sie bei Glasschiebetüren auf hohe Qualität! Dies bezieht sich übrigens auch auf die Verarbeitung bei Ihnen vor Ort. Spannende Extras sind zum Beispiel Glasschiebetüren mit nicht sichtbaren Selbsteinzug, bei dem die Türen scheinbar auf magische Weise in ihre jeweiligen Endstellungen gezogen werden. Praktisch und schön anzusehen sind weiterhin integrierte Klappgriffe.

Wir hoffen, dass wir Ihnen viel Wissenswertes über Glastüren und Glasschiebetüren vermitteln konnten! Weitere Fragen beantworten Ihnen unsere Türenprofis gerne bei uns vor Ort in Rosdorf bei Göttingen. Dort präsentieren wir Ihnen auch viele der beschriebenen Glastür-Ausführungen.